Betriebsablaufoptimierung | IT COM Langer | IT-Systemhaus für Computer & Netzwerke

Prozessanalyse vor Softwareeinführung

Gemeinsam mit Ihnen stellen wir den IST-Zustand fest, sehen Ihre Betriebsabläufe durch und besprechen Verbesserungspotenziale. Je nach Wunsch gehen wir nicht nur auf die IT-spezifischen Fragen ein, sondern Sie analysieren gemeinsam mit unserer Unternehmensberaterin und Wirtschaftsinformatikerin Manuela Dolzmann die Prozessabläufe in Ihrem Betrieb. Bislang wurden immer Verbesserungmöglichkeiten gefunden, die zu einer Effizienzsteigerung, Vereinfachung des Betriebsablaufes oder Einsparungen geführt haben. In diesem Schritt zeigt sich auch der finanzielle Nutzen der Verbesserungen.

So werden Sie feststellen, dass es häufig kleine Veränderungen sind, die eine große Wirkung zeigen. Während oder nach der Analyse bekommen Sie Empfehlungen und Vorschläge, die wir gerne gemeinsam mit Ihnen umsetzen. Insbesondere die Veränderungen in Ihrer IT werden in diesem Schritt dann umgesetzt. Dabei bemerkten unsere Kunden, dass z.B. durch ein neues ERP sich viele bisherige Abläufe einfacher und schneller gestalten lassen.

Besonders bei der geplanten Einführung von neuen Software ist es sinnvoll zunächst einen Prozessablauf der internen Prozesse zu definieren und daraus das Lastenheft zu erstellen. Mit diesem Lastenheft haben Sie ein Anforderungsprofil an die künftige Software erstellt.
Damit können Sie dann aus der Vielzahl von Anbietern das für Sie geeignete Modul herausfinden. Gerne stehen wir Ihnen auch bei diesem Schritt zur Seite und filtern gemeinsam, die in Frage kommenden Anbieter. Häufig ist es für den Laien schwierig den Herstellern klar zu machen, was er möchte und viele Vertreter sind leicht geneigt zu viel zu versprechen. Mit unserer Möglichkeit der Prozessbegleitung haben Sie einen neutralen Partner an der Hand, der Sie unterstützt, die zu Ihrem Unternehmen passende Software zu finden.
Im nächsten Schritt begleiten wir Sie dann auch gerne bei der Einführung. Da vom Auftrag bis zu Einführung oft noch Anpassungen gemacht werden und häufig die „Manpower“ im eigenen Haus dafür fehlt, oder aber auch die betriebseigene Sprache eine andere ist, als die, die der Informatiker im Softwarehaus spricht. Hier stehen wir Ihnen gerne als „Übersetzer“ zur Verfügung.
Durch die Möglichkeit der durchgängigen Betreuung und der meist bereits vorhandenen tieferen Kenntnisse Ihrer IT-Infrastruktur bekommen Sie somit ein Rundum-Paket.

Nutzen Sie die Möglichkeit dieser seltenen Kombination: Unternehmensberatung mit integrierter IT-TK –  Beratung.